Simpsonhafen – Panorama der Rabaul Caldera

Der Simpsonhafen ist einer der größten und schönsten Naturhäfen der Welt. Er misst stolze 14×9 Kilometer und war einst Schauplatz des Kampfes um die Vormacht in Ozeanien, als sich im Zweiten Weltkrieg die Japaner mit den Alliierten duellierten. Jener Kampf war heftig, aber in geologischen Maßstäben von nur kurzer Dauer. Der schon immer andauernde, viel heftigere Kampf ist vulkanischer Natur, denn der Hafen ist eine riesige vulkanische Caldera, die Rabaul Caldera. Sie ist eine Art Deckel auf einer riesigen Magmakammer, deren zerstörerisches Potential die ganze Welt ins Chaos stürzen kann. Ein wunderbarer Fleck Erde mit gewissen Nebenwirkungen.

Die Aufnahme wurde vom Hügel des RVO, des Rabaul Volcano Observatory gemacht und ist Teil meines großen Fotoreports über East New Britain, einer Insel Papua-Neuguineas. Am linken Rand der Bucht sieht man die Reste riesiger Stratovulkane, und einzeln stehend den aktuell aktiven Tavurvur-Krater.

More From This Category