Dascht-e Lut – Die heißeste Wüste der Welt

Die iranische Dascht-e Lut ist die heißeste Wüste des Planeten. Satelliten maßen in 2016 dort unglaubliche 78,2°C, was die höchste jemals auf der Erde gemessene Bodentemperatur darstellt. Der Hitzepol unserer Welt ist eine Kulturlandschaft des UNESCO Weltnaturerbes und beeindruckt mit bis zu 450 Meter hohen Sanddünen und den schroff-surrealen Felslandschaften der Kalouts Weiterlesen

Zeugen eines Weltreichs – Persepolis & Naqsch-e Rostam

Das Persische Reich war eines der größten Weltreiche der Antike. Die Ruinen der ehemaligen Hauptstadt Persepolis und die Gräberstätte Naqsch-e Rostam erzählen von dieser Zeit weit vor Beginn unseres Kalenders. Das Reich vereinte über 200 Jahre lang das Gebiet von Nordafrika bis zum Indus und involvierte den Kaukasus als auch die Steppen Kasachstans.… Weiterlesen

Erbe des Christentums – Die Chora Kirche in Istanbul

Tief im Westen des alten Konstantinopel und ursprünglich sogar außerhalb der Stadtmauern ist ein Kleinod und Zeugnis frühchristlicher Kultur zu finden, die Chora Kirche. Genau wie die Hagia Sophia wurde sie nach der Eroberung in eine Moschee umgewandelt. Das heutige Kariye Museum stellt die bedeutendsten und aufwendigsten Mosaiken und Fresken der palaiologischen Renaissance zur Schau… Weiterlesen

Hagia Sophia – Die Moschee die eine Kirche war

Die über 1.000 Jahre alte, am Schnittpunkt zwischen Europa und Asien erbaute Hagia Sophia beherbergt auch heute noch die größte Kuppel der Erde. Sie ist die letzte der spätantiken Großkirchen, diente sowohl als Haupt- und  Krönungskirche des alten Byzanz und seiner Hauptstadt Konstantinopel, dem derzeitigen Istanbul, sowie als omanische Hauptmoschee.… Weiterlesen

Istanbul – Heimliche Hauptstadt der Türkei

Das ich an der weltweit einzigen auf zwei Kontinenten gelegenen Stadt einen Narren gefressen habe, ist ein offenes Geheimnis. In Istanbul hat sich seit meinem ersten Besuch in 2007 viel geändert. Zum Beispiel erstrahlen jetzt nach langjähriger Restauration sowohl die Hagia Sophia als auch die Süleymaniye Moschee in endgültig neuem Licht.… Weiterlesen

Spätsommer am Bosporus

Neben dem Frühjahr ist der Spätsommer eine der attraktivsten Reisezeiten um sich die Perle am Bosporus ein wenig genauer anschauen zu  können. Der Mix aus Sonne, Wolken und frischer Meeresbrise bildet eine ideale Grundlage das Istanbuler Lebensgefühl sowohl tagsüber als auch in der Nacht aufsaugen zu können und Nachschlag zu verlangen… Weiterlesen

Mondänes Marraca$h

Dort, wo unsere Störche in Ruhe ihren Winterurlaub verbringen, geht es im Reich der Menschen dafür umso wuseliger und hektischer zu. Von den schneebedeckten Gipfeln des Hohen Atlas umzingelt und mit exotischen Palmen gespickt, so präsentiert sich Marrakech, die schlichtweg bekannteste Stadt Marokkos. Ein Ort, an dem man wohl am besten all seine Sinne in Kontakt mit urigem Orient und gängigen Klischees bringen kann… Weiterlesen

In den Sand gesetzt – Marokkos Wüste

Wenn die eigene Hand vor Augen nicht in lauter Sand und im gelben Nichts verschwindet. Wenn die Lunge nicht von innen mit Staub paniert und der Planet nicht das letzte Tröpfchen Flüssigkeit aus einem rausbrennt. Wenn der Kamelrücken einem nicht die Männlichkeit wund und die Oberschenkel blau scheuert, ja, dann kann die Wüste richtig Spaß machen… ;-)… Weiterlesen